Die Aufregung war groß, als die Künstlerinnen und Künstler aus den Hirzenhainer Werkstätten der bhw im Kreishaus in Friedberg ihre Werke ausstellen konnten. Die Erste Kreisbeigeordnete und Sozialdezernentin Stephanie Becker-Bösch hatte die Ausstellung ermöglicht und sagte zur Eröffnung: “Ich habe die Kunstwerke schon bei meinen Besuchen in den Räumen der Behindertenhilfe gesehen und wollte sie gerne einer breiteren Öffentlichkeit hier bei uns im Friedberger Kreishaus zugänglich machen. Deshalb bin ich froh, dass wir heute diese Ausstellung eröffnen können.”

Kunstwerkstatt in Friedberg

Die Bilder wurden von Menschen mit geistigen und mehrfachen Beeinträchtigungen gemalt, die sich regelmäßig in der Kunstwerkstatt der bhw im Treffpunkt Friedberg zusammenfinden, um kreativ zu werden. Die Ideen für die Bilder entstammen Märchen und Geschichten, sind aber auch nach einem Spaziergang durch den Garten entstanden. Der Malkurs wird  geleitet von der Kunstpädagogin Olga Petrova. Sie kommt zweilmal pro Woche nach Friedberg. “Ich möchte dass sich die Teilnehmenden beim Malen frei fühlen. Aus einem weißen Blatt Papier entsteht ein Bild und das gibt den Kursteilnehmern ein gutes Gefühl.”

Weihnachtsgans mit Strickpullover

Man muss sich ein wenig Zeit lassen, um sich auf die Bilder einzulassen. Lichtkomposition und Farbverteilung zeugen von einem hohen kreativen Potenzial und lassen beim Betrachten der Bilder die Gedanken schnell auf Wanderschaft gehen. Ein Dschungel, in dem sich wilde Tiere verstecken, ein Kolibri, der an Werke von Marc Chagall erinnert, Ronja Räubertochter und die Weihnachtsgans Auguste, die nach dem Rupfen dem Kochtopf entkommen ist und deshalb mit einem Strickpullover versorgt wurde. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, die Werke sind lebhaft und fröhlich.

“Wir uns, dass unsere Bilder nun von vielen Leuten gesehen werden”, sagte Alexandra Lux, die sehr viele Werke zur Ausstellung beigesteuert hat. Wie die anderen Künstlerinnen und Künstler kommt sie sehr gern in die Kunstwerkstatt zum Malen. “Das macht mir Spaß!”, erklärt sie. Melanie Blumenstock zeichnet gern oder schreibt Texte in Englisch. “So übe ich die Sprache”, sagt sie. In der Kunstwerkstatt ist Raum für Kreativität, hier kann Schönes entstehen.

Auch Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch ist zufrieden. “Ich freue mich über diese Ausstellung, die die Räume in unserem Fachdienst Jugendhilfe in den nächsten Monaten verschönern wird”,, sagte die Wetterauer Sozialdezernentin.

Ausstellung im Fachdienst Jugend

Die Ausstellung ist noch bis zu den Sommerferien im 3. Obergeschoss des Friedberger Kreishauses am Europaplatz, Gebäude B, während der Öffnungszeiten (montags bis mittwochs von 7:30 bis 16 Uhr, donnerstags bis 18 Uhr und freitags bis 12:30 Uhr) zu sehen.

(Auszüge dieses Textes stammen aus der Pressemitteilung Nr. 19 des Wetteraukreises vom 23.1.2019)