Es summt und brummt im Park hinter dem Haus am Landgrafenteich: Wildbienen und andere Insekten haben dort ein riesiges Hotel besetzt, das die Garten- und Landschaftstruppe (GaLa-Truppe) aus dem Berufsbildungsbereich der Behindertenhilfe Wetteraukreis (bhw) zusammen mit der Betreuerin Silke Klötzer aufgebaut hat.

Das Insektenhotel ist Ergebnis eines Projektes im Berufsbildungsbereich. Schon im Winter hatte man sich zuerst noch theoretisch mit Bienen, ihren Lebensräumen und ihrer Arbeit befasst. Dann wurde das Material für das Insektenhotel besorgt: Palletten, Bretter, Hartholzstämme, Bambusstangen, Drahtgeflecht … Die GaLa-Truppe konnte viele Materialien z. B. bei ihrer Arbeit im Kurpark in Bad Salzhausen sammeln. Es wurde viele Stunden lang gesägt, gehobelt, gebohrt, gehämmert und geschraubt, bis das Hotel endlich im Park direkt an einer Wildblumenwiese aufgestellt werden konnte. Alexander Diller, Angestellter der bhw und passionierter Bienenkenner, hat die Truppe bei ihrer Arbeit beraten und freut sich, dass das Hotel von den Insekten gut angenommen wird. Ein paar Verbesserungsvorschläge hat er noch, die Arbeit am Hotel wird also weitergehen. Das stört die Wildbienen bisher aber nicht – das Hotel ist bereits ausgebucht.

Um die Lebensräume und Nahrungsquellen von Bienen und Insekten zu erhalten, dürfen zur Zeit auch die Wiesen der bhw, z. B. rund um die Hirzenhainer Werkstätten, etwas höher wachsen. Damit leistet die bhw einen wichtigen Beitrag zum Schutz der fleißigen Tierchen und der Natur.